printlogo
http://www.ethz.ch/
Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme, ETH Zürich
 
print
  
Deutsch English

Verkehrssysteme

Leitung

ETH Zürich
Prof. Dr. Ulrich Weidmann
Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme (IVT)
HIL F 13.1
Stefano-Franscini-Platz 5
8093 Zürich

Tel: +41 44 633 33 50
Fax: +41 44 633 10 57

ETHLok

Lehrstuhl für Verkehrssysteme

Gesellschaft und Wirtschaft verlangen eine leistungsfähige, sichere, finanzierbare und umweltfreundliche Mobilität. Der öffentliche Verkehr soll dazu einen besonderen Beitrag leisten.

Entwurf, Realisierung und Betrieb öffentlicher Verkehrssysteme sind anspruchsvoll: Neue Verkehrsschwerpunkte entstehen oft abseits der historisch gewachsenen Infrastrukturen. Infrastrukturausbauten erfordern lange Zeiträume und erhebliche Investitionen.

Die öffentlichen Verkehrssysteme sind daher vorausschauend zu planen und proaktiv auf künftige Marktanforderungen auszurichten. Leistungsfähigkeit, Pünktlichkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit sind gleichzeitig weiter zu steigern. Schliesslich sind die knappen Mittel optimal einzusetzen, weshalb Effizienz und Effektivität fortlaufend zu erhöhen sind.

Ausgehend davon richtet der Lehrstuhl seine Forschung auf vier ausgewählte Schwerpunkte und Forschungsfragen aus:

Entscheidungsunterstützung für Personenverkehrssysteme:
Entscheidungen über Transportsysteme werden oft auf unausgewogener Grundlage gefällt. Wie können Transportsysteme ganzheitlich beurteilt werden, unter Einbezug ökonomischer, technischer, betrieblicher, sozialer und ökologischer Aspekte?
Integration der Güterbahn in die Logistikketten:
Die künftigen Logistikkonzepte sind entscheidend für das Schicksal der Güterbahnen. Wie sollen Bahngütersysteme konzeptionell, betrieblich, technisch und organisatorisch für die neuen Anforderungen gerüstet werden?
Leistungsfähigkeit und Netzstabilität:
Leitsysteme und schnelle Algorithmen zur Fahrplanentwicklung eröffnen der Betriebsführung neue Perspektiven. Wie kann die Leistungsfähigkeit von Infrastrukturen des öffentlichen Verkehrs maximal, aber stabil genutzt werden?
Weiterentwicklung der Bahninfrastruktur:
Die Infrastrukturkosten sind das Ergebnis zahlreicher Entscheidungen entlang der Wertschöpfungskette, von den Netzstrategien über die Innovationen bis zur Organisation. Wie können die Kosten der Bahninfrastruktur in allen Lebenszyklusphasen minimiert werden?

Der Lehrstuhl engagiert sich ferner in Fragen der ordnungspolitischen Veränderungen und der Liberalisierung im Verkehrsbereich.

Vorlesungen bietet der Lehrstuhl im BSc Bauingenieurwesen sowie in den MSc Raumentwicklung und Infrastruktursysteme und Bauingenieurwesen an. Ihr Aufbau orientiert sich am Systemlebenszyklus: System- und Netzplanung; Güterverkehr und Logistik; Langsamverkehr; Systemdimensionierung und Kapazität; Bahninfrastrukturen; Systemführung, Marketing, Qualität; und Sicherheit und Zuverlässigkeit im Eisenbahnbetrieb.

Zudem ist der Lehrstuhl an den MSc-Veranstaltungen «Verkehrssysteme» und «Simulation des Verkehrssystems» beteiligt. Er betreut ausgewählte Themen im MAS Raumplanung sowie im NDK Risk & Safety der ETH Zürich.

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2014 ETH Zürich | Impressum | Disclaimer | 21.2.2012
top